A A A
Donaustrecke von Donaustetten bis zur Gögglinger Straßenbrücke.

Die obere Fischereigrenze der Donaustrecke verläuft diagonal. Sie beginnt linksseitig etwa 360 Meter oberhalb der Donaustetter
Straßenbrücke (bei Flusskilometer 2595 + 950) und auf der rechten Uferseite etwa 210 Meter oberhalb der Brücke. Sie ist jeweils
durch ein Fischereigrenzschild gekennzeichnet. Der Gewässerabschnitt endet an der Straßenbrücke in Gögglingen. 



Karte: Nur für Mitglieder
Wasserfläche: ca. 7,5 hektar
Wassertiefe: ca. 1,50 Meter
Beschaffenheit: Sand, Schlamm, mit Krautfahnen bewachsen
Erlaubnisschein: Altwasser, Stauseen und Donau
Gewässernummer: 1
Besonderheiten:
Es gelten die gesetzlichen Schonzeiten Baden-Württemberg und die vereinsinternen Schonmaße.

Das Fischen ist vom 1. Februar bis zum 31. Dezember erlaubt.

Es sind zwei Handangeln erlaubt.

Es sind natürliche und künstliche Köder erlaubt.

Das Anfüttern ist erlaubt.

Das Bootsangeln ist mit gesonderter Bootskarte unter den dort genannten Regelungen erlaubt.
Alle Bootstypen / E - Motor: erlaubt.
Boote dürfen nicht an Brückengeländern befestigt werden.

Das Nachtangeln ist auf die Fischarten Aal und Wels beschränkt auf die Zeit bis 24 Uhr  bzw. bis
1 Uhr während der Sommerzeit. Nachtangeln außerhalb dieser Zeit und Angeln auf andere Fischarten
ist gesetzlich verboten.

Signalkrebsfang erlaubt, siehe Gewässerordnung "Krebsfang mit Reuse".
Angelarten:
Anfahrt: Parken an der Brücke in Donaustetten. S. a. Besonderheiten!
Fischarten: Aal, Forelle, Hecht, Zander, Barbe, Weißfisch




DSC_6159-Donau-bei-Gögglingen-web
DSC_6172 Donau bei Gögglingen web
DSC_6175Donau-bei-Gögglingen-web
DSC_6180-Donau-bei-Gögglingen-web
DSC_6181-Donau-bei-Gögglingen-web
DSC_6184-Donau-bei-Gögglingen-web
DSC_6212-Donau-Donaustetten-web
Previous Next Play Pause
1 2 3 4 5 6 7
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.